Drogenentzug im Kloster in Thailand

Aufgrund der immer noch zahlreichen Besuche von den Suchmaschinen publiziere ich hier den Beitrag von Hugo Rämi und mir über «Drogenentzug im Kloster in Thailand». Der Beitrag  lief am 18.7.2001 in «Die Rundschau» des Schweizer Fernsehens. Reportage auf dem SRF Server.

Video: 

Text Redaktion:
Drogenentzug im Kloster: Der Heroinentzug im buddhistischen Kloster Wat Thamkrabok in Thailand ist knallhart. Mit einem Kräutertrank wird der Körper entgiftet und der Tagesablauf ist nach buddhistischen Prinzipien streng geregelt. Die Rundschau hat zwei Schweizer Ex-Junkies im Kloster besucht. 

Bilder aus dem Beitrag

Wat Thamkrabok, Phraputthabat, Thailand.

Der Apotheker verabreicht seinen speziellen Kräutertrank...

...der Trank führt zu starkem Erbrechen, der Körper wird entgiftet.

Thomas, Schweizer, Drogenkranker auf Entzug im Kloster

Phra Hans† (1948-2009), Schweizer, Beauftragter für die europäischen Patienten. Phra Hans ist am 2. Juli 2009 verstorben. Ich werde ihn in meinem Herzen in guter Erinnerung behalten.

Phra Gordon†, Mönch, Ex- Vietnamkrieger und ehemaliger Söldner. Zuständig für die amerikanischen Patienten und die Sauna. Verstorben am 20. April 2011.

Credits

Foto von den Dreharbeiten

Autor Hugo Rämi, Mönch Phra Hans. Ich drehte im 2001 erstmals mit dem damals modernen Sony VX1000 miniDV Camcorder mit 3 CDDs. Geschnitten wurde auf einem Pismo Macbook mit Final Cut Pro v 1.25.

Der Tempel Wat Thamkrabok im Internet, der Entzug im Tempel ist Gratis. 

Von der Website des Tempels (Packing List):
“Daily Thai Baht 200 or more for personal costs and food (The rehabilitation at Wat Thamkrabok is free of charge. You will need to pay only for your food and drinks.)”

Weitere Informationen oder Anfragen zur Aufnahme im Kloster für einen Entzug direkt über die Website des Tempels: http://wat-thamkrabok.org

zurück zum Index Portfolio

Andy Schmid | Kameramann & Video-Editor
Impressum  Datenschutzhinweis  Cookies