Einstein - Frauen in Männerdomänen der Wissenschaft

Sendung «Einstein» vom 4. Juni 2015 auf SRF1

Türkei: Frauen in Männerdomänen der Wissenschaft

(Text von der Redaktionswebsite)
Während Frauen bei uns in den Naturwissenschaften unterrepräsentiert sind, machen sie in der islamischen Türkei häufig wissenschaftliche Karriere. Der Anteil der Frauen in naturwissenschaftlichen Fächern ist bis hinauf zu den Professorinnen rund doppelt so hoch wie bei uns. Das überraschende dabei: Das hat vor allem mit der männerdominierten Kultur im Osmanischen Reich zu tun. 



Für die Sendung «Einstein» drehte ich in Istanbul Portraits über zwei Frauen an türkischen Universitäten (im Video oben ab 15:20)

Professorin Arzu Celik mit Studenten in einem Labor an der Universität Bogazici in Istanbul

Dreh mit der Canon XF200 in einem Labor für Molukelarbiologie an der Technischen Universität Istanbul ITU

Selfie im Labor: Professorin Eda Tahir Turanli, Genetikerin (Links), mit ihren Studentinnen

Einstein-Journalistin Ariane Meier und Eda Tahir Turanli

Sultan-Ahmed-Moschee (Blaue Moschee) in Istanbul

Flaggenverkäufer mit Konterfei des Staatsgründers Mustafa Kemal Atatürk

Traditionelle Frauen im Muslim-Viertel Fatih

Im frühen Mittelalter waren die islamischen Gelehrten viel fortschrittlicher als in Europa. 
Bild: Nachbau eines alten Instruments zur Messung von Himmelskörpern, aus der Ausstellung im
Istanbul Museum für die Geschichte der Wissenschaft und Technik im Islam ibttm

zurück zum Index Portfolio

Andy Schmid | Kameramann & Video-Editor
Impressum  Datenschutzhinweis  Cookies